Sonntag, 20. Oktober 2019, 17:00 Uhr, Kirche St. Marien, Feldstraße 15, 22880 Wedel

 

Klassik am Nachmittag

Joseph Haydn

 

Sinfonie Nr. 94 G-Dur

(„Mit dem Paukenschlag“/„Surprise“), HOB I:94

Missa in tempore belli

(Messe in Zeiten des Krieges), C-Dur, HOB XXII:9

 

 

Kammerchor und Kammerorchester Wedel

Orchestereinstudierung – Stefan Czermak

Dirigent – Valeri Krivoborodov

 

Solisten:

Dorothee Risse-Fries, Sopran

Katja Pieweck, Mezzosopran

Carlos Moreno Pelizario, Tenor

Bruno Vargas, Bass 

 

Solo-Cello, Bertram Rohde

Solo-Pauke, Andreas Suworow

 

 

15:30 Uhr Einführungsvortrag

 im Gemeindehaus der Kirche St. Marien (Freier Eintritt bei Ticketvorlage)

Dr. Anke Schmitt:

Joseph Haydn – In Zeiten des Krieges

 

 

 

Haydn bestürzend aktuell …

… in Zeiten des Krieges! „Missa in tempore belli“ (volkstümlich „Paukenmesse“) nannte Joseph Haydn selbst seine Messe in C-Dur. Komponiert 1796, bezieht sie sich auf die erbitterten Kämpfe, die Napoleon mit seinen Truppen seit 1792 gegen Österreich führte und schließlich sogar Wien bedrohte. Die Not seiner Landsleute bringt der Komponist in dieser Messe auf erschütternde Weise zum Ausdruck: Militärfanfaren und unerbittlich drohende Paukenschläge durchziehen die Messe als Symbol des Krieges. Das abschließende „Dona nobis pacem“ erfleht den Frieden nicht nur, sondern fordert ihn auf eindringliche Weise ein. 

In der Konzertreihe „Klassik am Nachmittag“ bringt der Förderverein Kammerchor und Kammerorchester Wedel am 20. Oktober 2019 außer dieser Messe auch Haydns Sinfonie 94 G-Dur (Untertitel „mit dem Paukenschlag“) zur Aufführung. Dieser Beiname stammt nicht von Haydn und ist etwas unpräzise, da sich im zweiten Satz neben den Pauken auch alle anderen Instrumente an dem entsprechenden Schlag beteiligen.

 

Kammerchor und Kammerorchester werden dirigiert von Valeri Krivoborodov und die Orchestereinstudierung lag wieder in den bewährten Händen von Stefan Czermak.

Als Solisten in der Messe konnte der Förderverein Dorothee Risse-Fries (Sopran), Katja Pieweck (Mezzosopran), Carlos Moreno Pelizari (Tenor) und Bruno Vargas (Bass) gewinnen. Das Solo-Cello in der Messe spielt Bertram Rohde und die Pauken Andreas Suworow.

 

Dem Konzert vorangestellt ist eine Einführung in die „Missa in tempore belli“: Dr. Anke Schmitt erläutert unter dem Titel „Joseph Haydn: in Zeiten des Krieges“, welche besondere Bedeutung und Mahnung dieses Werk für uns Heutige hat.

 

Tickets:

20,- €/18,- € Empore, 10,-  € für Schüler und Studenten an der Abendkasse nach Ausweisvorlage

 

Vorverkauf:

Buchhandlung Heymann, Welau Arcaden, Bahnhofstraße 31, 22880 Wedel

oder Bestellung per e-mail an kontakt@kammerchor-kammerorchester-wedel.de

 

Anfahrt zum Aufführungsort Kirche St. Marien, Feldstraße 15, 22880 Wedel: